Logo

Dezember

Silvesterbereitschaft
am Mittwoch den 31.12.2014

Die Freiwillige Feuerwehr Burgdamm wünscht allen einen guten Rutsch und ein schönes neues Jahr! Wir sind für euch die nächsten 12 Stunden an Wache in Bereitschaft. :-)

November

Laternenumzug Marßel 2014
am Freitag den 21.11.2014

Am heutigen Abend unterstützte die Jugendfeuerwehr Burgdamm den Laternenumzug in Marßel. Um 18:00 Uhr startete der Umzug am Marßler Einkaufszentrum und führte über Umwege bis zur Schule Landskronerstraße. Begleitet wurde der Laternenumzug von dem Blumenthaler Spielmannszug. An der Landskronerstraße stand Kinderpunsch und Bratwurst bereit. Außerdem stellte die Jugendfeuerwehr das LF 10/6 vor. Beendet wurde die Veranstaltung um 20:00 Uhr.

Volkstrauertag 2014
am Sonntag den 16.11.2014

Am heutigen Volkstrauertag fanden sich um 10:00 Uhr alle aktiven Kameraden sowie die Jugendfeuerwehr und die Alterskameraden der Freiwilligen Feuerwehr Burgdamm an Wache ein. Der stellv. Wehrführer hielt eine Ansprache und führte durch das Gedenken an alle in den Weltkriegen gefallen Kameraden. Mit einer Schweigeminute wurde die Veranstaltung beendet.

Oktober

Blutspende
am Montag den 20.10.2014

Unter dem Motto "schenke Leben, spende Blut" fanden sich einige Kameraden der FF-Burgdamm schon früher zum Dienst ein, um gemeinsam Blut zu spenden. Im Gemeindehaus in Marßel war es dann soweit. Zuerst wurde ein Fragebogen ausgefüllt, danach gab es einen Blutschnelltest und ein Gespräch mit dem anwesenden Arzt. Nachdem die Spender Tauglichkeit festgestellt wurde, konnten nun jeweils 500 ml Blut gespendet werden. Am Ende gab es noch belegte Brötchen und Getränke um den Flüssigkeitshaushalt wieder aufzufüllen.

Besuch der FF Ilsenburg
am Samstag den 18.10.2014

Am Samstag den 18.10.2014 machte sich eine Delegation aus Mitgliedern der FF Bremen-Burgdamm zusammen mit weiteren Vereinen aus dem Bereich Burglesum auf in die Partnerstadt Ilsenburg. Die Reise wurde organisiert vom Beirat Burglesum und der Stadt Ilsenburg. Um 11:00 Uhr am Vormittag traf die Reisegruppe am Kloster der Stadt ein und wurde vom Bürgermeister und weiteren Organisatoren begrüßt. Im Anschluss wurde das ehemalige Benediktinerkloster besichtigt. Zum Mittag fand sich die Gruppe in der "Alt Ilsenburger Nagelschmiede" ein, um dort gemeinsam zu speisen. Gegen 14:00 Uhr wurden die Kameraden der FF Burgdamm von ihrer Partnerfeuerwehr abgeholt und zur Wache der FF Ilsenburg gebracht. Dort konnten sich die Kameraden austauschen und die Fahrzeuge besichtigen. Ein Höhepunkt war eine Tour zur Bremer Hütte im Nationalpark Harz. Zum Kaffee fand sich die gesamte Gruppe wieder an der "Alt Ilsenburger Nagelschmiede" ein und konnte den Tag noch einmal Revue passieren lassen, bis um 17:30 der Bus wieder zur Heimreise bereit stand.

Insgesamt war es ein sehr schöner Tag und so möchten wir uns nochmal bei den Ilsenburger Kameraden für ihre Gastfreundschaft bedanken.

September

Neue Website geht an den Start
am Freitag den 19.09.2014

Pünktlich zum heutigen Laternenumzug geht nun auch die neue Website der FF Bremen-Burgdamm an den Start. Die Arbeiten an ihr zogen sich ungefähr ein Jahr lang hin und werden natürlich weiter fortgesetzt, um die Aktualität zu Gewährleisten. Unser größter Dank gilt unserem neuen Webdesigner Florian G, welcher Ehrenamtlich unsere Seite komplett neu aufgebaut hat. Sie hat nicht nur ein komplett neues Design, sondern besitzt auch ein interaktives Admin Menü. Hierüber lässt sich die Seite benutzerfreundlich auch für Laien aktuell halten. Insgesamt sind wir nun sehr zufrieden Ihnen unsere neue und aktuelle Seite präsentieren zu dürfen.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim virtuellen Rundgang.

Jugendfeuerwehr unterstützt Großübung des Landkreises Diepholz
am Samstag den 13.09.2014

Am Freitag den 12.09.2014 erreichte die Jugendfeuerwehr Burgdamm eine Anfrage des ASB Bremen, ob sie an einer Großübung des Landkreises Diepholz teilnehmen möchte. Sofort erklärten sich fünf der älteren Jugendlichen bereit und machten sich am nächsten Morgen bereits gegen 5:30 Uhr auf den Weg nach Groß Lessen in der Nähe von Sulingen. Um 07:15 Uhr erreichte die Gruppe den Einsatzort auf einer Wiese nahe eines Maisfeldes. Dort angekommen wurden die Jugendlichen nach einer kurzen Besprechung vom ärztlichen Leiter Rettungsdienst in ihre jeweiligen Rollen als Verletztendarsteller eingewiesen. Dazu bekamen sie Bögen, auf denen die Einzelheiten zu den Verletzungen ihrer Rollen vermerkt wurden. Nach einer kurzen Stärkung wurden die Jugendlichen von Helfern geschminkt und auf ihre Aufgaben vorbereitet. Um 09:15 Uhr kündigten mehrere sich in der Nähe befindlichen Sirenen den Beginn der Übung an. Dargestellt wurde der Absturz einer Passagiermaschine mit insgesamt ca. 60 Verletzten, die versorgt und in die umliegenden Krankenhäuser verteilt werden sollten. Kurze Zeit nach der Alarmierung trafen bereits die ersten Ortsfeuerwehren an der Einsatzstelle ein, deren Aufgabe es war, die Verletzten aus dem unübersichtlichen Gelände zu retten und zur Patientensammelstelle zu bringen. Dort wurden die Verletzten gesichtet und je nach Verletzungsgrad in Kategorien eingeteilt. Verletzte mit der Kategorie "rot" wurden sofort vom Notarzt versorgt und vom Rettungsdienst in die Klinik gebracht. Im Krankenhaus standen mehrere Notfallteams bereit, welche die Verletzten in den Schockräumen behandelten. Dort wurden zum Beispiel CTs, Röntgenaufnahmen und Intubationen simuliert und die Patienten danach auf die Intensivstation verlegt. Gegen 12 Uhr war die Übung für die JF Burgdamm beendet und so machte sich die Gruppe kurze Zeit später zurück auf den Heimweg. Insgesamt war die Großübung für die Jugendlichen ein spannender und ereignisreicher Tag, an dem sie sogar die Möglichkeit erlangten, die Notfallversorgung eines Verletzten im Krankenhaus kennenzulernen.

Juli

Sergio Griesbach ist neuer Wehrführer
am Sonntag den 20.07.2014

Die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm erschien am Freitag den 18.7. fast vollzählig an Ihrer Wache, um die neue Führung der Wehr zu bestimmen. Da der ehem. Wehrführer Joachim Meschke aus privaten Gründen sein Amt schon am Jahresanfang niederlegen musste, wurde bei der jetzigen Wahl der Gruppenführer Sergio Griesbach als neuer Wehrführer gewählt, der nun nach einem eindeutigen Wahlergebnis seine Amtszeit in Burgdamm antreten wird. Nach seinem Vorgänger nahm der Kamerad Meschke 2003 das Amt des Wehrführers in einer äußerst kritischen Zeit an und verhalf der Wehr zu neuer Stabilität, an die es jetzt mit einem recht jungen Gesicht an der Spitze anzuknüpfen gilt. Der schon seit 1997 aus der Jugendfeuerwehr Burgdamm stammende und seit 2004 aktive Kamerad in der Wehr Sergio Griesbach zeichnete sich in den vergangenen Jahren in diversen Situationen aus und genießt daher seitdem ein hohes Ansehen in der Wehr, was es jetzt zu bestätigen gilt. Die Zuversicht der Kameraden ist der neuen Führungskraft nach der klaren Wahl allerdings gewiss und sollte eine gewisse Ruhe für die neue Führungsriege mitbringen.

Bestandene Leistungsspange!
am Sonntag den 13.07.2014

Wir Gratulieren unseren Kameraden der Jugendfeuerwehr Burgdamm und Schönebeck zur bestandenen Leistungsspange! Das gemischte Team aus Mitgliedern der Jugendfeuerwehren Burgdamm und Schönebeck erzielte am Samstag bei der Leistungsspangenabnahme ein super Ergebnis und erreichte 20 von maximal 24 Punkten.

Juni

3 Tägiger Arbeitsdienst
am Sonntag den 15.06.2014

Vom 13.06.2014 bis zum 15.06.2014 fand ein dreitägiger Arbeitsdienst am Gerätehaus der FF Burgdamm statt. Es wurden die Grünanlagen, sowie die Fassade gereinigt. Außerdem wurde aus einem alten ca. 30 Jahre alten Aufenthaltsraum, wieder ein gemütlicher Schulungsraum gemacht. Der nun in weiß strahlende Raum, kann ab heute wieder für viele Dienstabende, Versammlungen und Unterrichtsstunden genutzt werden.

Wir danken allen Helfern, für den 3 Tägigen Arbeitsdienst.

April

Joachim Meschke stellt sein Amt zur Verfügung
am Mittwoch den 02.04.2014

Nach zunächst vielen Jahren als aktiver Kamerad in den verschiedensten Funktionen und den darauf folgenden Jahren als Wehrführer trug Joachim Meschke schon früh zu der Entwicklung der Burgdammer Wehr bei. Für die 112% Einsatz bedanken wir uns auch an dieser Stelle ganz herzlich und freuen uns auf die weitere Zeit mit ihm in der neuen alten Funktion als Mann an vorderster Front ;-) Genauso wünschen wir natürlich Andreas Köhler viel Erfolg bei der zumindest vorläufigen Übernahme der Zügel. Alles weitere wird sich bei den anstehenden Wehrführerwahlen entscheiden. Wir sind gespannt wer von der Wehr zum neuen Häuptling ernannt wird.