Logo

Wir brauchen dich!

Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, bei uns, in der Freiwilligen Feuerwehr Bremen Burgdamm mitzuarbeiten und Mitglied zu werden?

Die Freiwillige Feuerwehr Burgdamm besteht momentan aus 30 Mitgliedern, die zu jeder Zeit bereit sind auszurücken.

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bremen werden weder für Übungen noch für Einsatzstunden bezahlt. Lediglich gibt es eine Aufwandsentschädigung, welche der Gemeinschaft zugute kommt. Man kann in der Feuerwehr also kein Geld "verdienen".

Dafür bieten wir Kameradschaft, den Umgang mit modernen Feuerwehrfahrzeugen und technischen Geräten und die Möglichkeit, anderen, in Not befindlichen Mitbürgern zu helfen. Feuerwehr Bremen richtet für die Mitglieder interessante Lehrgänge aus und bildet aktive Mitglieder bis hin zum LKW Führerschein aus.

Wir suchen Mitbürgerinnen und Mitbürger ab 18 Jahren, die ihren Wohnort, oder auch Arbeitsplatz nach Möglichkeit im Bereich Bremen-Burglesum und um zu haben sollten.
Unser Team setzt sich aus allen Berufsgruppen zusammen, die jeweils ihre beruflichen Fähigkeiten in den Dienst der Feuerwehr einbringen und somit ein starkes Team unter dem Motto "Einer für alle, alle für Einen" bilden.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, melden sie sich einfach bei uns.

Auf jeden Fall einmal vorbeischauen, es kostet nichts, macht sicherlich Spaß und ist völlig unverbindlich. Montags von 19-22 Uhr am Gerätehaus der FF Bremen-Burgdamm am Burgdammer Ring 68.

Gerne setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung, wenn Sie uns eine entsprechende Nachricht über das Kontaktformular. zukommen lassen. Natürlich können sie sich auch telefonisch oder über Whats App bei unserem Wehrführer zu jeder Zeit melden.
Sergio Griesbach
Telefon: 0176 40348280

  1. Die schlechte Wirtschaftslage und die fehlenden Arbeitsplätze führen dazu, dass viele Mitglieder unserer Feuerwehr nicht mehr am Wohnort sondern in den Nachbarorten oder Stadtteilen ihrer Arbeit nachgehen.

  2. Wenn ein Mitglied der Feuerwehr während seiner Arbeitszeit zum Einsatz gerufen wird, gibt es oftmals Probleme am Arbeitsplatz. Deshalb ist auch kein Mitglied gezwungen während der Arbeitszeit an einem Feuerwehreinsatz teilzunehmen.

  3. Ein weiteres Problem ist sicherlich die mangelnde Bereitschaft der Menschen, sich ehrenamtlich zu engagieren. Das liegt auch an der steigenden Arbeitsbelastung. Auch wollen weniger Menschen das Risiko eingehen, das der Einsatz bei der Feuerwehr für Gesundheit und Leben bedeutet.

Noch ist eine schnelle Hilfe gewährleistet, aber wenn die Mitgliederstärke der Freiwilligen Feuerwehren weiter sinkt, dann ist dieses in einigen Jahren nicht mehr gegeben.

Dieses Mitgliederproblem bzw. Nachwuchsproblem ist natürlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Burgdamm, aber auch allgemein bei der Freiwilligen Feuerwehr in Bremen auch ein ernst zu nehmender Punkt in unseren Planungen.

Um das Mitgliederproblem in den Griff zu bekommen, hat die Freiwillige Feuerwehr Bremen Burgdamm eine Jugendfeuerwehr im Jahr 1990 gegründet.

Ein kluger Entschluss, für den wir unseren Vorgängern (Michael Stemmer, Gerhard Reisewitz und allen anderen) nur dankbar sein können, denn überwiegend erhalten wir heute unseren Nachwuchs aus unserer Jugendfeuerwehr.

Jugendfeuerwehr ist sehr gut und wichtig, wenn man aber bedenkt, dass nur etwa die Hälfte der Jugendfeuerwehrmitglieder auch in die aktiven Einsatzabteilungen wechselt, weil im Alter von 18 Jahren eben andere Interessen (Schule, Ausbildung oder Lehre) oft wichtiger sind, dann entsteht irgendwann ein personeller Engpass.

Mitglied in der Jugendfeuerwehr Burgdamm werden

Unser aller Ziel sollte es sein, dieses zu verhindern und den Mitgliederbestand der Freiwilligen Feuerwehr Bremen zu erhalten, die eine ausreichende Sicherheit neben der Berufsfeuerwehr Bremen, für unsere Stadt gewährleistet.

Komm mach mit, die Freiwillige Feuerwehr Bremen Burgdamm und die Bevölkerung unserer Stadt brauchen Dich!