Logo

Oktober

Unklare Feuermeldung
Einsatz Nr. 48 in Bremen, Lesum
am Donnerstag den 12.10.2017 um 00:41 Uhr

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag um 00:41 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm, neben der Berufsfeuerwehr, zu einer unklaren Feuermeldung nach Lesum. Nach wenigen Minuten rückte das LF 10 in Richtung der Einsatzstelle aus. Vor Ort erkundete bereits der Zugführer der Berufsfeuerwehr die Lage. Es konnte keine auslöse Ursache festgestellt werden. Das Löschfahrzeug konnte kurz nach dem Erreichen der Einsatzstelle wieder einrücken.

Ast droht zu fallen
Einsatz Nr. 47 in Bremen, Osterholz
am Freitag den 06.10.2017 um 15:06 Uhr

Der letzte Einsatz für diesen Tag führte das LF 10 (61/44-01) einige Meter weiter auf der Osterholzer Dorfstraße. In einer hohen Eiche waren einige Äste angebrochen. Der Gehweg wurde abgesperrt.

Baum auf Gehweg
Einsatz Nr. 46 in Bremen, Osterholz
am Freitag den 06.10.2017 um 14:50 Uhr

Der nächste Einsatzort für das LF 10 (61/44-01) lag nur wenige Meter entfernt. In der Osterholzer Dorfstraße drohte ein 13 Meter lange Birke auf einen Gehweg zu stürzen. Der Baum wurde mithilfe der Motorsägen entfernt und auf einer Grünfläche abgelegt.

Ast auf Gehweg
Einsatz Nr. 45 in Bremen, Osterholz
am Freitag den 06.10.2017 um 14:27 Uhr

Der zweite Einsatz für das LF 10 (61/44-01) führte das Löschfahrzeug nach Bremen-Osterholz. Vor Ort waren mehrere Äste auf einen Gehweg gefallen und weitere waren angebrochen. Der Bereich wurde abgesperrt.

Äste drohen zu fallen
Einsatz Nr. 44 in Bremen, Walle
am Freitag den 06.10.2017 um 13:00 Uhr

Das LF 10/6 (61/44-02) wurde von der Leitstelle in den Ortsteil Bremen-Walle geschickt. In der Heimatstraße drohten mehrere Äste auf einen Gehweg und die Straße zu stürzen. Mithilfe der Drehleiter der Feuerwache 5 wurden die Äste abgetragen. Der Einsatz konnte nach gut einer Stunde beendet werden.

Sturmlage Teil II
Einsatz Nr. 43 in Bremen, Oberneuland
am Freitag den 06.10.2017 um 12:48 Uhr

Am darauf folgenden Freitag alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen, um 12:48 Uhr, erneut die Freiwillige Feuerwehr Burgdamm, sowie diverse andere Kräfte zu weiteren sturmbedingten Einsätzen. Beide Löschfahrzeuge fuhren insgesamt 5 Einsätze in Bremen Oberneuland, Osterholz und Walle. Das LF 10 (61/44-01) fuhr die Oberneulander Landstraße an. Dort drohten mehrere große Bäume umzufallen. Nach Rücksprache mit dem Einsatzleitdienst wurde der Bereich abgesperrt und die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben.

Ast auf Gehweg
Einsatz Nr. 42 in Bremen, Schönebeck
am Donnerstag den 05.10.2017 um 20:45 Uhr

Für den letzten Einsatz dieses Tages alarmierte um 20:45 Uhr die Feuerwehr und Rettungsleitstelle Bremen das LF 10 (61/44-01) zu einem blockierten Gehweg in der Clamersdorfer Straße. Vor Ort waren mehrere Äste aus einem Baum gebrochen. Die Äste wurden mit der Motorsäge zerkleinert und aus dem Weg geräumt. Weitere lose Äste aus der Baumkrone wurden mittels Steckleiter entfernt.

Ast auf Straße
Einsatz Nr. 41 in Bremen, Marßel
am Donnerstag den 05.10.2017 um 18:30 Uhr

Der letzte Einsatz für das LF 10/6 (61/44-02) war in Bremen-Marßel in der Landskronastraße. Dort war ebenfalls kein Baum mehr vorzufinden.

Ast auf Straße
Einsatz Nr. 40 in Bremen, Schwachhausen
am Donnerstag den 05.10.2017 um 18:15 Uhr

Die Leitstelle schickte das LF 10 (61/44-01) um 18:15 Uhr zum nächsten Einsatz in die Kuhlenkampffallee. Dort sollte ebenfalls ein Ast oder Baum die Straße versperren. Es konnte kein Baum festgestellt werden. Nach diesem Einsatz ging es für die Besatzung erstmals wieder zurück zum Gerätehaus.

Baum auf Straße
Einsatz Nr. 39 in Bremen, Burgdamm
am Donnerstag den 05.10.2017 um 18:01 Uhr

Der fünfte Einsatz für das LF 10/6 (61/44-02) sollte ein umgestürzter Baum in der Stader Landstraße sein. Dieser war allerdings schon durch Anwohner beseitigt worden.

Baum auf Gehweg
Einsatz Nr. 38 in Bremen, Tenever
am Donnerstag den 05.10.2017 um 18:00 Uhr

Der zehnte Einsatz für das LF 10 (61/44-01) lag wenige Straßen entfernt. In der Graubündener Straße war eine 10 Meter lange Birke auf einen Gehweg gestürzt. Die Birke wurde mit den Motorsägen zerkleinert und der Gehweg wieder freigeräumt.

Baum auf Straße
Einsatz Nr. 37 in Bremen, Osterholz
am Donnerstag den 05.10.2017 um 17:42 Uhr

Der nächste Einsatz für das LF 10 (61/44-01) führte die Einsatzkräfte nach Bremen-Osterholz. In der Straße Grenzwehr war ein Baum auf die Straße gestürzt. Dieser wurde beim Eintreffen allerdings schon durch das THW beseitigt.

Baum droht umzustürzen
Einsatz Nr. 36 in Bremen, Mahndorf
am Donnerstag den 05.10.2017 um 17:20 Uhr

Weiter ging es für das LF 10 (61/44-01) zum Mahndorfer Bahnhof. Auf dem Bahndamm war ein Baum umgestürzt. Es konnte keine Gefahr für Fahrgäste oder den Zugbetrieb festgestellt werden.

Baum auf Auto
Einsatz Nr. 35 in Bremen, Burgdamm
am Donnerstag den 05.10.2017 um 17:00 Uhr

Für den vierten Einsatz des LF 10/6 (61/44-02) schickte die Leitstelle das Löschfahrzeug wenige Straßen weiter. In der Bremerhavener Heerstraße war ein größerer Baum auf mehrere PKW gestürzt. Der Baum wurde mittels Motorsäge entfernt und der Bereich abgesperrt.

Baum auf Parkplatz
Einsatz Nr. 34 in Bremen, Hemelingen
am Donnerstag den 05.10.2017 um 16:50 Uhr

Für das LF 10 (61/44-01) ging es weiter zur Straße "Hemelinger Rampe", dort waren mehrere alte Eichen umgestürzt. Eine Eiche war auf einen Parkplatz der dortigen Bewohner gestürzt und hatte mehrere PKWs beschädigt. Der Bereich wurde abgesperrt und dem Objekteigentümer übergeben.

Baum auf Haus
Einsatz Nr. 33 in Bremen, Hemelingen
am Donnerstag den 05.10.2017 um 16:27 Uhr

Für den nächsten Einsatz des LF 10 (61/44-01) ging es nach Bremen-Hemelingen. In der Christernstraße war ein kleinerer Baum auf/an ein Haus gefallen. Nach einer Erkundung durch den Zugführer konnte eine Gefährdung für die Bewohner und das Haus ausgeschlossen werden. Nach dem der Bereich abgesperrt wurde konnte auch dieser Einsatz abgeschlossen werden.

Baum auf Straße
Einsatz Nr. 32 in Bremen, Hastedt
am Donnerstag den 05.10.2017 um 16:16 Uhr

Um 16:16 Uhr fuhr das LF 10 (61/44-01) bereits den fünften Einsatz. In der Drakenburger Straße sollte ein Baum auf der Straße liegen. Es konnte allerdings kein Einsatz festgestellt werden.

Unklarer Baum
Einsatz Nr. 31 in Bremen, Lesum
am Donnerstag den 05.10.2017 um 16:00 Uhr

Der dritte Einsatz für das LF 10/6 (61/44-02) war im Ferdinand-Dreier-Weg. Dort waren mehrere große Äste einer alten Eiche abgebrochen und in einen Garten gefallen. Weitere Äste drohten auf die Straße zu fallen. Nach Rücksprache mit dem Einsatzleitdienst wurde die Einsatzstelle abgesperrt und dem Eigentümer wieder übergeben.

Ast auf Auto
Einsatz Nr. 30 in Bremen, Hastedt
am Donnerstag den 05.10.2017 um 15:51 Uhr

Für den vierten Einsatz des LF 10 (61/44-01) schickte die Leitstelle das Löschfahrzeug wenige Straßen weiter. In der Bodenwerderstraße waren mehrere Äste auf einen PKW gestürzt. Die Äste wurden entfernt und der Bereich abgesperrt.

Ast auf Gehweg
Einsatz Nr. 29 in Bremen, Lesum
am Donnerstag den 05.10.2017 um 14:00 Uhr

Der nächste Einsatz für das LF 10/6 (61/44-02) führte die Kräfte in die Lesmonastraße. Dort war ein größerer Ast auf den Gehweg und die Straße gefallen. Der Ast wurde mittels Motorsägen zerkleinert und am Rand abgelegt. Aufgrund größerer gebrochener Äste in der Krone wurde der Gehweg abgesperrt.

Baum auf Oberleitung
Einsatz Nr. 28 in Bremen, Hastedt
am Donnerstag den 05.10.2017 um 13:51 Uhr

Der dritte Einsatz für das LF 10 (61/44-01) befand sich im Ortsteil Bremen-Hastedt. In der Hastedter Heerstraße waren zwei ca. 10 Meter lange Bäume auf eine Oberleitung der BSAG gefallen. Der Bereich wurde durch die Polizei weiträumig abgesperrt. Mithilfe der BSAG wurden beide Bäume abgetragen. Der Einsatz dauerte ungefähr 2 Stunden an.

Baum droht umzustürzen
Einsatz Nr. 27 in Bremen, Lesum
am Donnerstag den 05.10.2017 um 13:35 Uhr

Der nächste Einsatz für das LF 10 (61/44-01) lag in unmittelbarer Nähe. In der Straße "Freesenkamp" drohte ein Baum umzustürzen. Nach der Erkundung durch den Zugführer konnte keine akute Gefährdung festgestellt werden. Der Bereich wurde vorsorglich abgesperrt.

Baum auf Bus
Einsatz Nr. 26 in Bremen, Lesum
am Donnerstag den 05.10.2017 um 13:00 Uhr

Das LF 10/6 (61/44-02) fuhr die Einsatzstelle "Auf dem hohen Ufer" an. Vor Ort war ein größerer Ast auf einen Bus der BSAG gestürzt. Nachdem die Straße abgesichert war, konnte der Ast zerkleinert und am Straßenrand abgelegt werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Einsatzstelle wurde an Umweltbetrieb Bremen übergeben.

Orkantief "Xavier" Baum auf Straße
Einsatz Nr. 25 in Bremen, Lesum
am Donnerstag den 05.10.2017 um 12:49 Uhr

Am Donnerstag, den 05. Oktober, zog das Orkantief "Xavier" über Bremen hinweg und forderte ein Großaufgebot von Kräften verschiedener Hilfsorganisationen um über 400 Einsätze abzuarbeiten.
Die erste Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Burgdamm, um 12:49 Uhr, führte das LF 10 (61/44-01) in den Ortsteil Lesum. Hier blockierte ein Baum die Straße "Am Heidbergstift". Nach der erfolgreichen Verkehrsabsicherung konnte, mithilfe von zwei Motorsägen, der ca. 10 Meter lange Baum zersägt werden. Nach einer halben Stunde war dieser Einsatz abgearbeitet.

Unklare Feuermeldung
Einsatz Nr. 24 in Bremen, Lesum
am Montag den 02.10.2017 um 07:06 Uhr

Am Montag Morgen um 07:06 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm, neben der Berufsfeuerwehr, zu einer "Unklaren Feuermeldung mit Personengefährdung" in die Usedomstraße nach Lesum. Nach wenigen Minuten rückte das LF 10 in Richtung der Einsatzstelle aus. Vor Ort erkundete bereits der Zugführer der Berufsfeuerwehr die Lage. Es konnte eine leichte Verqualmung in der Küche festgestellt werden, weitere Kräfte waren allerdings nicht erforderlich. Das LF 10 konnte kurz vor dem erreichen der Einsatzstelle wieder einrücken. Das MTF konnte am Stand verbleiben.

September

Unklare Feuermeldung
Einsatz Nr. 23 in Bremen, Lesum
am Mittwoch den 27.09.2017 um 19:34 Uhr

Am Mittwoch Abend um 19:34 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm, neben der Berufsfeuerwehr, zu einer "Unklaren Feuermeldung mit Personengefährdung" in die Straße "Up Willmannsland" nach Lesum. Nach wenigen Minuten rückte das LF 10 in Richtung Einsatzstelle aus. Vor Ort erkundete bereits der Zugführer der Berufsfeuerwehr die Lage. Es konnte kein Einsatz für die Feuerwehr festgestellt werden. Das LF 10 konnte kurz vor dem erreichen der Einsatzstelle wieder einrücken. Das LF 10/6 konnte am Stand verbleiben.

Feuermeldung
Einsatz Nr. 22 in Bremen, St. Magnus
am Donnerstag den 14.09.2017 um 18:55 Uhr

Am Donnerstag Abend um 18:55 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm, neben der Berufsfeuerwehr, zu einem "Wohnungsbrand" in die Straße "An Knoops Park" nach St. Magnus. Nach wenigen Minuten rückte das LF 10/6, gefolgt vom MTF in Richtung Einsatzstelle aus. Vor Ort erkundete bereits der Zugführer der Berufsfeuerwehr die Lage. Es hatte Essen auf einem Herd gebrannt. Beide Fahrzeuge konnten kurz nach dem Erreichen der Einsatzstelle wieder einrücken.

Baum auf Straße
Einsatz Nr. 21 in Bremen, Blockland
am Mittwoch den 13.09.2017 um 20:00 Uhr

Gegen 20:00 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm zu ihrem letzten Sturmeinsatz. In der Blocklander Hemmstraße war ein ca. 10m langer Baum auf die Fahrbahn gestürzt und blockierte diese komplett. Dieser wurde mithilfe zweier Kettensägen zerkleinert und die Straße wieder freigeräumt. Gegen 21:00 Uhr konnte der Einsatz beendet werden und beide Fahrzeuge konnten nach 8 Stunden im Einsatz wieder das Gerätehaus anfahren.

Baum droht auf Straße zu Stürzen
Einsatz Nr. 20 in Bremen, Walle
am Mittwoch den 13.09.2017 um 18:30 Uhr

Für den nächsten Einsatz schickte die Leitstelle beide Fahrzeuge in den Ortsteil Bremen- Walle. In der Fleetstraße drohte eine ca. 10 m hohe Birke auf die Fahrbahn zu stürzen. Die Birke wurde aufgrund der akuten Gefährdung gefällt und am Fahrbahnrand abgelegt.

Ast droht zu fallen
Einsatz Nr. 19 in Bremen, Findorff
am Mittwoch den 13.09.2017 um 18:00 Uhr

Der nächste Einsatzort lag in der Straße "Neuwerk", hier sollte ebenfalls ein Ast drohen auf die Straße zu stürzen. Allerdings konnte hier ebenfalls kein Einsatz für die Feuerwehr festgestellt werden.

Ast auf Oberleitung
Einsatz Nr. 18 in Bremen, Findorff
am Mittwoch den 13.09.2017 um 17:00 Uhr

Der Fünfte Einsatz führte beide Fahrzeuge in ein Kleingartengebiet. Dort war ein größerer Ast auf eine Stromführende Oberleitung gestürzt. Die Leitung wurde durch ein SWB Team stromlos geschaltet, um ein sicheres Arbeiten zu gewährleisten. Der Ast wurde mittels Steckleiter und Bügelsäge entfernt.

Ast droht auf Gehweg zu stürzen
Einsatz Nr. 17 in Bremen. Findorff
am Mittwoch den 13.09.2017 um 16:35 Uhr

Der nächste Einsatzort lag ebenfalls in unmittelbarer Nähe. Dort drohten in der Straße „Utbremer Ring“ mehrere Äste auf einen Gehweg zu stürzen. Der Angriffstrupp entfernte diese mittels Steckleiter, somit konnte auch dieser Einsatz zügig abgeschlossen werden.

Lose Dachziegel
Einsatz Nr. 16 in Bremen, Findorff
am Mittwoch den 13.09.2017 um 16:10 Uhr

Der dritte Einsatz für das LF 10/6 führte die Kräfte ein paar Straßen weiter. Dort drohten in der „Gustav-Heinemann-Straße“ Dachziegel von einem Gebäude zu stürzen. Durch den Gruppenführer wurde rund um das Gebäude erkundet und mehrere lose Dachziegel festgestellt. Der Angriffstrupp entfernte diese durch das Dachfenster, somit konnte der Einsatz zügig abgeschlossen werden.

Ast droht zu fallen
Einsatz Nr. 15 in Bremen, Findorff
am Mittwoch den 13.09.2017 um 15:45 Uhr

Für den zweiten Einsatz schickte die Leitstelle beide Fahrzeuge in den Ortsteil Bremen Findorff. Dort sollte ein Ast drohen auf die Hemmstraße zu stürzen. Nach einer umfassenden Erkundung konnte allerdings kein Ast gefunden werden.

Sturmschaden Groß mit Personengefährdung
Einsatz Nr. 14 in Bremen, Schönebeck
am Mittwoch den 13.09.2017 um 13:36 Uhr

Am Mittwoch, den 13. September, zog das Orkantief Sebastian über Bremen hinweg und forderte ein Großaufgebot von Kräften verschiedener Hilfsorganisationen um über 200 Einsätze abzuarbeiten.

Die erste Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Burgdamm, um 13:36 Uhr, führte das LF 10/6 und das MTF in den Ortsteil Schönebeck. Dort traf die Besatzung zeitgleich mit der Berufsfeuerwehr auf einem Parkplatz eines Altenheimes ein. Ein großer Baum hatte hier 6 PKW vollständig unter seiner Last begraben. Zu Beginn des Einsatzes war unklar ob sich noch Personen in einem der Fahrzeuge befanden, nach einer gründlichen Erkundung konnte dies allerdings ausgeschlossen werden. Zusammen mit der Berufsfeuerwehr und 4 Kettensägen wurden die Fahrzeuge befreit. Aufgrund des enormen Funkverkehrs fuhren beide Fahrzeuge erstmal das Gerätehaus an um weiteres Material und Personal aufzunehmen. Das LF 10 befand sich an diesem Tag leider aufgrund von Wartungsarbeiten im Technischen Betrieb.

August

Maschinenbrand in Lagerhalle
Einsatz Nr. 13 in Bremen, Industriehäfen
am Donnerstag den 10.08.2017 um 12:13 Uhr

Am Donnerstag Mittag, den 10.08.2017 um 12:13 Uhr, alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm als Unterstützung in die Bremer Industriehäfen. Vor Ort brannte eine Maschine innerhalb einer mehrgeschossigen Halle. Als das LF 10 am Einsatzort eintraf wurde das Feuer bereits durch mehrere Trupps unter Atemschutz bekämpft. Zur Kontrolle mussten Teile der Dachhaut aufgenommen und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert werden. Die Besatzung des LF 10 stellte mehrere Trupps unter Atemschutz, welche bei der Brandbekämpfung und den Nachlöscharbeiten eingesetzt wurden. Um 13:08 Uhr meldete der Einsatzleiter „Feuer in der Gewalt“. Aufgrund der starken Verrauchung und Größe der Halle waren umfangreiche Entrauchungsmaßnahmen mit mehreren Hochleistungslüftern erforderlich. Der Einsatz konnte um 15:00 Uhr beendet werden. Das ebenfalls ausgerückte LF 10/6 konnte die Einsatzfahrt abbrechen.

Weitere Informationen: http://www.feuerwehr-bremen.org/newsletter-archiv/newsletter/pressemitteilung-nr-38/#c3629

Juli

BMA
Einsatz Nr. 12 in Bremen, Lesum
am Montag den 10.07.2017 um 13:45 Uhr

Montag Mittag um 13:45 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm, neben der Berufsfeuerwehr, zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage auf dem Friedehorst Gelände. Kurze Zeit später konnte das LF 10/6 in Richtung der Einsatzstelle Ausrücken. Kurz nach dem Eintreffen des Löschfahrzeuges am Einsatzort, konnte durch den Zugführer der Berufsfeuerwehr Entwarnung gegeben werden. Somit konnte das LF 10/6 wieder einrücken.

Juni

Unwetter über Bremen
Einsatz Nr. 11 in Bremen
am Donnerstag den 29.06.2017 um 20:08 Uhr

Am Donnerstag Abend zog ein Unwetter über die Bremer Innenstadt und die angrenzenden Ortsteile, aufgrund des ergiebigen Regens kam es zu ungefähr 45 Einsätzen für die Feuerwehr Bremen. Die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm wurde um 20:08 Uhr, mit dem Einsatzstichwort "Keller pumpen" alarmiert. Das LF 10 und das LF 10/6 rückten wenige Minuten später in Richtung Lesum aus. Am Einsatzort wurden zwei ca. 10 cm unter Wasser stehende Kellerräume vorgefunden, die mithilfe des Nasssaugers wieder trocken gelegt wurden. Nach Beendigung des Einsatzes konnten beide Löschfahrzeuge wieder einrücken.

Unklare Feuermeldung
Einsatz Nr. 10 in Bremen, Lesum
am Samstag den 17.06.2017 um 23:31 Uhr

Am späten Samstag Abend um 23:31 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm, neben der Berufsfeuerwehr, zu einer "Unklaren Feuermeldung" auf dem Friedehorst Gelände. Kurze Zeit später konnte das LF 10 in Richtung der Einsatzstelle Ausrücken. Kurz nach dem Eintreffen des Löschfahrzeuges am Einsatzort, konnte durch den Zugführer der Berufsfeuerwehr Entwarnung gegeben werden. Somit konnte das LF 10 kurze Zeit später wieder einrücken und das LF 10/6 am Stand verbleiben.

Mai

Rauchwarnmelder mit Personengefährdung
Einsatz Nr. 9 in Bremen, Marßel
am Mittwoch den 24.05.2017 um 08:48 Uhr

Am Mittwoch Morgen um 08:48 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm, neben der Berufsfeuerwehr, zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in die Göteborger Straße nach Marßel. Nach wenigen Minuten rückte das LF 10 in Richtung der Einsatzstelle aus. Vor Ort erkundete bereits der Zugführer der Berufsfeuerwehr die Lage. Es konnte verbranntes Essen auf einem Herd festgestellt werden. Das Löschfahrzeug konnte kurz nach dem Erreichen der Einsatzstelle wieder einrücken.

B3 Lagerhalle
Einsatz Nr. 8 in Bremen, Grohn
am Mittwoch den 10.05.2017 um 22:21 Uhr

Am späten Abend des 10.05.2017 alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm als Ablösung zu einem Feuer in einer Produktionshalle. Ein Großaufgebot von Kräften der Berufsfeuerwehr, sowie mehrerer Freiwilliger Feuerwehren war bereits vor Ort. An der Einsatzstelle brannte es innerhalb der Dachkonstruktion einer großen Halle. Es rückten beide Löschfahrzeuge und das MTF zur Einsatzstelle aus. Am Einsatzort lösten wir die Kräfte der FF Bremen-Schönebeck ab und übernahmen ihre Aufgaben. Die Kameraden stellten mehrere Trupps unter schweren Atemschutz für die Nachlösch- und Aufräumarbeiten. Um 02:00 Uhr war der Einsatz für die FF Burgdamm beendet.

April

Zimmerbrand mit Personengefährdung
Einsatz Nr. 7 in Bremen, Marßel
am Donnerstag den 13.04.2017 um 22:22 Uhr

Am späten Donnerstag Abend um 22:22 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm, neben der Berufsfeuerwehr, zu einem "Zimmerbrand" nach Marßel. Nach wenigen Minuten rückte das LF 10, gefolgt vom LF 10/6 in Richtung der Einsatzstelle aus. Das LF 10 erreichte zeitgleich mit der Berufsfeuerwehr den Einsatzort. Es konnte brennendes Essen auf einem Herd festgestellt werden. Nach kurzen Löscharbeiten und Lüftungsmaßnahmen durch die Berufsfeuerwehr, konnte schnell Entwarnung geben werden. Die beiden Löschfahrzeuge konnten kurz danach wieder einrücken.

März

Feuerwache 5 besetzen
Einsatz Nr. 6 in Bremen, Häfen
am Donnerstag den 16.03.2017 um 21:23 Uhr

Am späten Donnerstag Abend um 21:23 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen den Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Burgdamm. Aufgrund eines größeren Einsatzes wurde eine Löschgruppe benötigt um die Feuerwache 5 zu besetzen und somit den Brandschutz sicherzustellen. Die Bereitschaft verlief ohne besondere Vorkommnisse.

Februar

Wohnung mit Personengefährdung
Einsatz Nr. 5 in Bremen, Burg-Grambke
am Freitag den 03.02.2017 um 14:21 Uhr

Am frühen Freitag Nachmittag alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm, zusätzlich zur Berufsfeuerwehr und dem Rettungsdienst, zu einem "Wohnungsbrand mit Personengefährdung" nach Burg-Grambke. Nur wenige Minuten später rückte das LF 10 zur Einsatzstelle aus. Bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort konnte der Zugführer der eingetroffenen Berufsfeuerwehr Entwarnung geben. Das Löschfahrzeug konnte seine Einsatzfahrt abbrechen und wieder Einrücken.

Januar

Essen auf Herd
Einsatz Nr. 4 in Bremen, Marßel
am Mittwoch den 11.01.2017 um 23:50 Uhr

Am späten Mittwoch Abend um 23:50 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm, neben der Berufsfeuerwehr, zu einem "Zimmerbrand" in die Landskronastraße nach Marßel. Nach wenigen Minuten rückte das LF 10, dicht gefolgt vom LF 10/6 und dem MTF in Richtung Einsatzstelle aus. Direkt nach dem Eintreffen wurde sofort die Wasserversorgung hergestellt und ein Trupp unter schwerem Atemschutz bereit gestellt. Unser Zugführer erkundete die Lage und konnte schnell Entwarnung geben. Die Einsatzstelle wurde an die eintreffende Feuerwache 5 übergeben. Alle 3 Fahrzeuge konnten wenige Minuten später wieder Einrücken.

Feuer Industriehäfen
Einsatz Nr. 3 in Bremen, Industriehäfen
am Montag den 09.01.2017 um 17:49 Uhr

Am Montag Nachmittag um 17:49 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm, neben weiteren Einsatzkräften, zu einem Feuer in der Windhukstraße. Kurze Zeit später konnte das LF 10, gefolgt vom LF 10/6 in Richtung der Einsatzstelle ausrücken. Kurz vor dem Eintreffen am Einsatzort, konnte durch den Zugführer der Berufsfeuerwehr Entwarnung gegeben werden. Somit konnten beide Fahrzeuge wieder einrücken.

Glatteis in Burgdamm
Einsatz Nr. 2 in Bremen, Burgdamm
am Samstag den 07.01.2017 um 16:54 Uhr

Am 07.01.2017 kam es in weiten Teilen Bremens zu Glatteis durch gefrierenden Regen. In der Burgdammer Straße benötigte ein Rettungswagen aufgrund der extremen Glätte Hilfe um seine Fahrt fortzusetzen. Um 16:54 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Burgdamm zur Hilfeleistung. Die Einsatzstelle lag nur wenige hundert Meter vom Gerätehaus entfernt. Sofort eilten die Kameraden herbei und rückten mit Streusalz zum Rettungswagen aus. Minuten später war der Einsatzort abgestreut und der Rettungswagen konnte seine Fahrt ins Krankenhaus fortsetzen.

Ruhige Silvester Bereitschaft
Einsatz Nr. 1 in Bremen, Marßel
am Sonntag den 01.01.2017 um 01:28 Uhr

Eine Bereitschaft von insgesamt 17 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Burgdamm befand sich ab 18:00 Uhr des 31.12.2016 am Gerätehaus. Der erste Einsatz im neuen Jahr ließ bis 01:28 auf sich warten. Aufgrund der Bereitschaft am Gerätehaus waren beide Löschgruppenfahrzeuge sofort Einsatzbereit. In der Göteborger Straße sollte ein Müllcontainer brennen. Dieser Einsatz stellte sich allerdings als Fehlalarm heraus.
An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen beim Abstellen und Parken unbedingt auf genügend Abstand zu achten. Es war dem Löschfahrzeug nicht möglich aufgrund von zugeparkten Straßen die Einsatzstelle zu erreichen.