Logo

September

Großbrand in Selbsthilfewerkstatt am Burger Bahnhof
Einsatz Nr. 15 in Bremen, Burg
am Montag den 30.09.2013 um 03:47 Uhr

Um 3:47 Uhr war die Nacht an diesem Montag für uns vorbei. Mit beiden Fahrzeugen fuhren wir dem Feuerschein am Burger Bahnhof entgegen, wo die Berufsfeuerwehr bereits dabei war das Feuer in den Hallen einer Selbsthilfewerkstatt und Lackiererei in Schach zu halten. Die Polizei hatte zu diesem Zeitpunkt den Bereich zwischen Burger Brücke und Stader Landstraße bereits weiträumig wegen der starken Rauchentwicklung abgesperrt. Nachdem die zusätzliche Waßervesorgung aufgebaut war, brachten wir auf der Seite des Burger Bahnhofs C-Rohre und einen Monitor in Stellung. Weitere Einsatzkräfte gingen von Drehleitern und diversen Strahlrohren gegen die Flammen vor. Ein übergreifen auf das angrenzende Möbellager konnte glücklicherweise mit maßivem Waßereinsatz verhindert werden. Aufgrund der schlechten Hydrantenabdeckung wurde zusätzlich eine spezielle Pumpe an der Lesum positioniert um alle Leitungen ausreichend mit Waßer versorgen zu können. Gegen 6 Uhr wurden wir schließlich von einer anderen Freiwilligen Feuerwehr abgelöst und konnten den Weg zur Arbeit antreten.

Unklare Feuermeldung
Einsatz Nr. 14 in Bremen, Lesum
am Montag den 23.09.2013 um 20:04 Uhr

Pünktlich zum Dienst wurden wir an diesem Abend zu einer unklaren Feuermeldung in die Käthe-Kollwitz Straße nach Lesum gerufen. Als ersteintreffendes Fahrzeug sprachen wir vor Ort mit der Anruferin und kontrollierten anschließend das Wohnhaus bzgl. des geschilderten Brandgeruchs. Bei aufgebauter Waßerversorgung zur Absicherung konnte ein defekter Raumentfeuchter als Ursache ausgemacht werden.

Person droht Gebäude zu sprengen
Einsatz Nr. 13 in Bremen, Marßel
am Sonntag den 08.09.2013 um 21:02 Uhr

Bei dieser Meldung auf dem Funkmelder mußte der eine oder andere Kamerad sicherlich zwei Mal hinschauen. Mit 2 Fahrzeugen und einem leicht flauen Gefühl in der Magengegend rückten wir in Richtung Landskronastraße aus. Bereits auf dem Weg wurden wir von Kollegen der Polizei über die ersten Neuigkeiten informiert. Demnach gab es eine Drohung per Telefon, daß eine Person in einem langgestreckten Mehrparteienhaus mit diversen Gasflaschen die Sprengung angekündigt habe. Aufgrund der Meldung wurde bereits ein Großaufgebot an Einsatzkräften, darunter auch das Rote Kreuz als auch Spezialkräfte der Polizei angefordert. Die Evakuierung stand in diesem Moment an erster Stelle, so daß sich die Einsatzkäfte der Feuerwehr zunächst in den Straßen um das entsprechende Gebäude bereit hielten. Nach kurzer Zeit konnte die Polizei die Anwohner in einem Großraum-Rettungstransportwagen der Feuerwehr unterbringen und den Verdächtigen festnehmen. Nach genauen Kontrollen im Gebäude, als auch in der Wohnung des Verdächtigen, wurden die Einsatzkräfte nach und nach wieder reduziert und abalarmiert. Gefährliche Stoffe wurden keine gefunden, so daß die Bewohner nach längerer Wartezeit wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

August

Unklare Feuermeldung Lesum
Einsatz Nr. 12 in Bremen, Lesum
am Samstag den 24.08.2013 um 12:11 Uhr

Am Samstagmittag fand im Grambke der Hanseatenpokal statt. Deshalb befand sich unser 2. Fahrzeug sowie das Mannschaftstransportfahrzeug mit der Jugendfeuerwehr zur Unterstützung in Grambke. Kurz nach 12 Uhr kam es zur Alarmierung durch die Feuer- und Rettungsleitstelle Bremen. Sowohl das LF 10/6 von Wache, als auch das MTF als Unterstützung vom Hanseatenpokal rückten kurze Zeit später zur Einsatzstelle aus. Noch während der Anfahrt bestätigte sich ein Fehlalarm und beide Fahrzeuge konnten beidrehen.

Juli

Dachstuhlbrand im Stadtteil Ohlenhof
Einsatz Nr. 11 in Bremen, Ohlenhof
am Dienstag den 30.07.2013 um 00:29 Uhr

Mit 2 Fahrzeugen unterstützten wir in dieser Nacht ab 0:30 Uhr die Kollegen der Berufsfeuerwehr und der FF Grambkermoor bei einem Dachstuhl-/Zimmerbrand im Stadtteil Ohlenhof. Ein Bewohner hatte sich bereits vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte mit einem Sprung aus dem Fenster in Sicherheit gebracht - allerdings auch schwer verletzt, so daß er vom Rettungsdienst versorgt werden mußte. Mit bis zu 4 Trupps unter Atemschutz, als auch über die Drehleiter wurde das Feuer währenddeßen von den Einsatzkräften der Feuerwehr bekämpft. Um 1:15 Uhr konnte der Einsatzleiter letztendlich "Feuer aus" melden.

Feuer in Friedehorst
Einsatz Nr. 10 in Bremen, Lesum
am Sonntag den 28.07.2013 um 04:45 Uhr

Ein verhältnismäßig kleiner Pappe-Brand sorgte in dieser Nacht für besondere Aufregung in Friedehorst. Als wir mit 2 Fahrzeugen gegen 4:45 Uhr eintrafen, war die Gefahr bereits von den Kollegen der Berufsfeuerwehr gebannt worden, so daß wir ohne Tätig werden zu müßen, wieder einrücken konnten. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Juni

Über 100 Einsätze fordern Berufs- und Freiwillige Feuerwehren
Einsatz Nr. 9 in Bremen, Burg
am Donnerstag den 20.06.2013 um 14:00 Uhr

Wiedereinmal rückten diverse Fahrzeuge der Feuerwehr Bremen zu Hilfeleistungseinsätzen im Kellerbereich aus. Nachdem der Wetterdienst Recht behalten hatte, widmeten wir uns mit beiden Fahrzeugen einer großen Lagerhalle, die auf einer großen Fläche mit Waßer vollgelaufen war.

Keller auspumpen
Einsatz Nr. 8 in Bremen, Grambke
am Mittwoch den 19.06.2013 um 22:38 Uhr

Burger Wall, hieß an diesem Abend um 22:38 Uhr unser Einsatzort. Durch Sturzregen war hier ein Keller vollgelaufen, so daß wir mit Pumpen und Naßsauger zum Einsatz kamen.

Unklare Feuermeldung in Lesum
Einsatz Nr. 7 in Bremen, Lesum
am Montag den 03.06.2013 um 17:37 Uhr

Pünktlich 7 Minuten nach Dienstbeginn für die Jugendfeuerwehr startete auch für die Einsatzabteilung der nächste Einsatz. Kurz nach der Alarmierung rückte auch schon das 1. Fahrzeug voll besetzt aus und erreichte kurz nach der Berufsfeuerwehr die Einsatzstelle. Angekommen stellte sich aber schnell heraus, daß es sich wieder um einen Fehlalarm handeln mußte und so konnten wir wenig später wieder vom Einsatz entlaßen werden.

Mai

Fehlalarm
Einsatz Nr. 6 in Bremen, Marßel
am Dienstag den 21.05.2013 um 00:14 Uhr

Den Schlaf mußten wir gegen 0:15 Uhr kurz unterbrechen um zu einer Feuermeldung zum Helsingborger Platz auszurücken. Vor Ort angekommen stellte sich aber schnell heraus, daß es sich um einen Fehlalarm gehandelt hat. 15 Minuten später standen die Fahrzeuge wieder in der Wagenhalle und unsere Kameraden wieder auf dem Weg ins Bett.

Starkregen hält Feuerwehr in Atem
Einsatz Nr. 5 in Bremen, Innenstadt
am Samstag den 18.05.2013 um 00:07 Uhr

In dieser Nacht galt wiedermal das Motto pumpen, pumpen, pumpen. Im gesamten Bremer Gebiet liefen aufgrund der heftigen Regenfälle diverse Keller und Lagerräume mit Wasser voll. So fuhren auch wir Burgdammer gegen 0:15 Uhr mit beiden Fahrzeugen raus um den Wassermassen an diversen Einsatzstellen mit Tauchpumpen und Nasssaugern zu trotzen.

Feuer in Recyclingfirma
Einsatz Nr. 4 in Bremen, Industriehäfen
am Samstag den 11.05.2013 um 22:47 Uhr

Um 22:47 Uhr wurden wir zu einem Feuer in den Industriehafen gerufen, wo bereits seit ca. einer Stunde ein 25x10x4 Meter großer Haufen Altpapier brannte. Mit 2 Fahrzeugen unterstützten wir die Berufsfeuerwehr und die Kollegen der Werksfeuerwehr von Arcelor Mittal beim Löschen. Gegen 2:45 Uhr wurde vom Einsatzleiter Feuer aus gemeldet und eine knappe Stunde später traten wir wieder den Heimweg an.

März

Unklare Feuermeldung
Einsatz Nr. 3 in Bremen, Marßel
am Freitag den 29.03.2013 um 21:04 Uhr

Am Abend fuhren wir um 21 Uhr mit 2 Fahrzeugen zu einer unklaren Feuermeldung in die Göteborger Straße. Am vermeintlichen Einsatzort angekommen, ließ sich aber kein Feuer ausmachen, so dass wir kurze Zeit später wieder einrücken konnten.

Februar

Zur Beobachtung vor Ort
Einsatz Nr. 2 in Bremen, Industriehäfen
am Sonntag den 10.02.2013 um 05:00 Uhr

Bei diesem nächtlichen Einsatz in der Otavistraße blieben wir lediglich zur Beobachtung und Absicherung vor Ort, und wurden nach 2 Stunden von einer anderen Freiwilligen Feuerwehr abgelöst. Um 7:15 Uhr waren wir wieder am Gerätehaus, so daß die meisten Kameraden direkt den Weg zur Arbeit antreten "durften".

Januar

Silvesterbereitschaft 2012/2013
Einsatz Nr. 1 in Bremen, Oslebshausen
am Dienstag den 01.01.2013 um 00:27 Uhr

Die diesjährige Silvesterbereitschaft konnte sich neben einer kurzen Ausfahrt voll und ganz auf die Feier im Gerätehaus mit Freunden und Familie konzentrieren. Bei einem Feuer auf einem Balkon sind wir zwar ausgerückt, mußten aber nicht mehr tätig werden.