Logo
Die Jugendfeuerwehr

Über uns

Die Jugendfeuerwehr Burgdamm setzt sich aus 20 Jugendlichen im Alter von 10 bis 18 Jahren zusammen. Im Rahmen des wöchentlichen Dienstes und zahlreicher dienstlicher und außerdienstlicher Aktivitäten wird der integrative Teamgeist immer wieder unter Beweis gestellt. Wöchentlich wird anlässlich des Jugendfeuerwehrdienstes ein Programm aus theoretischen Unterrichtseinheiten und praktischen Übungen durchgeführt, welche dazu dienen den jugendlichen Mitgliedern den Feuerwehralltag näher zu bringen.

Unterricht Nachts
Unterricht

Der Jugendfeuerwehrdienst

Jeden Montag außerhalb der Ferien findet von 17:30 Uhr bis 19:15 Uhr im Jugendfeuerwehrhaus der wöchentliche Dienst statt. Dieses befindet sich in der Camminerstraße hinter dem Gerätehaus der FF-Burgdamm. Innerhalb dieser Zeit stehen jede Woche Themen rund um die Feuerwehr auf dem Dienstplan. So wird zum Beispiel die Struktur der Feuerwehr unterrichtet oder ein praktischer Löschangriff durchgeführt. Natürlich werden auch gemeinschaftliche Aktionen unternommen, wie zum Beispiel ein Ausflug ins Schwimmbad.

Historisches

Schon frühzeitig verstand es die Wehr sich in die Jugendarbeit einzubringen. So wurde am 13.10.1990 die Jugendfeuerwehr Burgdamm gegründet. Mit 7 Mädchen und Jungen begann der Jugendwart Gerd Reisewitz mit seinem Stellvertreter Dieter Giese mit der sehr intensiven Arbeit.

Die Jugendwarte in Zahlen

  • Gerd Reisewitz von 1990 - 1993

  • Frank Achterberg von 1993 - 1998

  • Sönke Grabenhorst von 1998 - 2004

  • Daniel Toraman von 2004 - 2007

  • Jassin Gharbaoui seit 2007

Unterricht Nachts

Das Jugendfeuerwehrhaus

1998 bekam die Jugendwehr nach zähen Verhandlungen das alte ehemalige Gerätehaus. Das marode Gebäude musste komplett entkernt und völlig saniert werden. Durch neue Wände sollten eine kleine Küche, eine Abstellkammer und Toiletten geschaffen werden. Auch Strom- und Wasserleitungen waren nicht vorhanden und wurden eingeplant. Trotz finanzieller Mittel, die vom Ortsbeirat (rund 12.700 Euro) und der Bremer Feuerwehr bereitgestellt wurden, musste der größte Teil der Umbauarbeiten durch die Wehrmitglieder in Eigenarbeit geleistet werden. Der Kamerad J. Meschke profilierte sich hier als "Bauführer" und entpuppte sich als treibende Kraft.

Nach fast drei Jahren Bauzeit übergab der Leiter der Feuerwehr Bremen, Karl-Heinz Knorr, in einer gemeinsamen Feierstunde mit dem Ortsbeirat, der Jugendfeuerwehr Burgdamm das neue Jugendwehr Haus.

Jugendfeuerwehr Haus
Jugendfeuerwehr Haus 2